• Home
  • Künstler
  • Vereinigung
  • Blog
  • Kontakt
  • Orte und Preis
  • Newsletter
  • Press
  • Programm
  • Publication
  • Radio
  • Wissenschaftler
  • Sponsors & Links
  • Künstler

    Les frères Chapuisat

    Gregory (1972) und Cyril (1976) leben und arbeiten in situ. Beide studierten einige Jahre Kunst im Ausland, bevor sie sich 2001 in Genf wiedertrafen. Beim Austausch ihrer Erfahrungen entdeckten sie ihr gemeinsames Interesse an räumlichen Interventionen. Indem ihre Konstruktionen den Raum verwandeln, spielen sie mit der Grenze zwischen Innen / Aussen und mit der Wahrnehmung von Realität. Sie verlangen vom Betrachter eine aktive Teilnahme und weisen ihm die Rolle des Entdeckers zu. Die Umgebungen, in denen mit visuellen und intellektuellen Gewohnheiten gebrochen wird, stellen das Publikum auf die Probe und verlangen den Rückgriff auf die Sinne. Die Installationen, die oft mit Kokons oder Tierbauten verglichen werden, setzen mit ihrer Kraft zwiespältige Gefühle frei. 2008 stellten die Gebrüder Chapuisat an folgenden Orten aus: L.E.S. Gallery, Vancouver; La Villa Arson, Nizza; Wartesaal, Zürich; In Situ, Paris; Kunsthaus, Zürich; Swiss Institute, New York.

    Adriana Conterio
    Beat Lippert
    Béatrice Leresche
    Casilda Conteuse
    Claire Fontaine
    Coralia Rodriguez
    Dario Escobar
    Davide Cascio
    Deirdre the Bard
    Driss Ouadahi
    Fabienne Vuilleumier
    Franco Rau
    François Jaques
    Hito Steyerl
    Javier Téllez
    Jean Katambayi Mukendi
    Jean-Jacques Pedretti
    Jean-Michel Pancin
    Jihad Darwiche
    Kader Attia
    Les frères Chapuisat
    Marco Berrettini
    Minnette Vári
    Mônica Arpin
    Nicène Kossentini
    Olivier Mosset
    Paola Salerno
    Patrick Mohr
    Philippe Campiche
    Pierre Rosat
    Pierre-Philippe Freymond
    Sammy Baloji
    Sandra Amodio
    Sasha Huber
    Shirley Anne Hofmann
    Sibylle Stœckli
    Stephen J. Shanabrook
    Sylvie Fleury
    Tamar Halperin