• Home
  • Künstler
  • Vereinigung
  • Blog
  • Kontakt
  • Orte und Preis
  • Newsletter
  • Press
  • Programm
  • Publication
  • Radio
  • Wissenschaftler
  • Sponsors & Links
  • Newsletter


    Freitag, 11. September 2009

    Leider ist der Eintrag nur auf Fr verfügbar.

    Freitag, 11. September 2009

    Leider ist der Eintrag nur auf Fr verfügbar.

    Dienstag, 08. September 2009

    Leider ist der Eintrag nur auf Fr verfügbar.

    Samstag, 05. September 2009

    Leider ist der Eintrag nur auf Fr verfügbar.

    Dienstag, 01. September 2009

    Leider ist der Eintrag nur auf Fr verfügbar.

    Sonntag, 30. August 2009

    Leider ist der Eintrag nur auf Fr verfügbar.

    Mittwoch, 26. August 2009

    Leider ist der Eintrag nur auf Fr verfügbar.

    Sonntag, 16. August 2009

    Leider ist der Eintrag nur auf Fr verfügbar.

    Dienstag, 21. Juli 2009

    Leider ist der Eintrag nur auf Fr verfügbar.

    Dienstag, 02. Juni 2009

    Vom 3.-13. September 2009 verbindet Eternal Tour zeitgenössische Kunst und Geisteswissenschaften. Nach Rom (2008) und vor Jerusalem (2010), auf Einladung des CAN (Centre d’Art de Neuchâtel) und des Centre Culturel du Val-de-Travers präsentiert das Festival dieses Jahr seine zweite Ausgabe in Neuenburg, im Val-de-Travers, in La Chaux-de-Fonds und in Le Locle.

    Mit einer Mixtur aus Musik, Video, Radio, Märchen, Ausstellungen, Symposien und Ortsführungen wendet sich Eternal Tour ganz einfach an alle. Gestellt werden die Fragen des Weltbürgertums im 21. Jahrhundert:

    Wie lässt sich die Welt bewohnen?

    Wie sie lässt sie sich dynamisch und kritisch verstehen?

    ET hat beschlossen, diesen Fragen in Partnerschaft mit den kantonalen Einrichtungen nachzugehen und sie in lokale Problemfelder zu integrieren.

    Aus diesem Ansatz ergeben sich drei Themenkreise: Die Encyclopédie von Diderot und d’Alembert, das Werk von Jean-Jacques Rousseau, die Orientalistik.Diese drei Bereiche prägen das gesamte Festival und auch die damit verbundene Publikation.

    Wie reagieren die geladenen Kunstschaffenden auf diese Vorgaben? Im September antworten auf diese Frage unter anderem Kader Attia als Kurator einer Ausstellung im Centre d’Art de Neuchâtel, Claire Fontaine mit einer Installation in den Caves du Palais, Marco Berrettini mit seinem Selbstporträt oder auch Sandra Amodio mit einer Performance.